news_schluepflinge

Schlüpfling von der McCord-Schlangenhalsschildköte

Die McCord-Schlangenhalsschildkröte (Chelodina mccordi) kommt nur auf der winzigen indonesischen Insel Roti vor. Nach ihrer Erstbeschreibung im Jahre 1994 wurde sie für den internationalen Tierhandel massiv bis zur Ausrottung abgesammelt. Insgesamt schlüpften 7 Jungtiere aus 9 Eiern.

Aus zwei weiteren Gelegen sind noch 20 Eier im Inkubator. Die Mutter ist eine der wenigen noch lebenden Wildfänge in Europa. Somit stellen ihre Nachkommen einen wichtigen Beitrag zur genetischen Vielfalt der Art dar. Unser Ziel ist es diese Nachzuchttiere in einem Wiederansiedlungsprojekt in die freie Wildbahn auswildern zu können.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.