• Die Nubische Klappen-Weichschildkröte

    Cyclanorbis elegans

Die große Unbekannte der Afrotropis

Betroffene Arten: die Nubische Klappen-Weichschildkröte (Cyclanorbis elegans)
Ort: Afrika

Die seltenste Schildkrötenart Afrikas ist ein großes Enigma. Das letzte bekannte Exemplar in menschlicher Obhut starb 2009 in den USA, in den letzten 25 Jahren gibt es keine Sichtungen im Freiland mehr. Mit bis einer Panzerlänge von bis zu 70 cm ist C. elegans die mit Abstand größte Art der Untergattung der Klappen-Weichschildkröten. Erstbeschrieben aus dem Niger gibt es historische Fundorte aus Ghana, Nigeria, Togo, Tschad und dem Sudan, proklamierte Vorkommen in Kamerun, Benin, Zentralafrikanische Republik und Äthiopien konnten bis heute noch nicht bestätigt werden. Der Österreichische Forscher Friedrich Siebenrock hat 1902 die Art Cyclanorbis oligotylus aus dem Weißen Nil beschrieben, dem heutigen Sudan. Diese Art wurde mit C. elegans (Gray, 1869) synonymisiert. Auch gibt ein Fundorttier aus dem Tanganjika See Rätsel über die Artzugehörigkeit auf. Die Schildkrötenarten Afrikas sind die am wenigsten erforschten und unbekanntesten Formen unseres Planeten und stehen zunehmend durch Lebensraumzerstörung und Bejagung (bushmeat) unter großem Druck. Die Nubische Klappen-Weichschildkröte lebt in den unzugänglichsten und politisch unruhigsten Gebieten Afrikas, aber zugleich in hoch bedrohten Biodiversitäts-Hotspots.

TURTLE ISLAND hat es sich zu einem seiner Hauptziele gemacht einen Beitrag zu leisten, um das endgültige Verschwinden dieser beeindruckenden Schildkrötenart zu verhindern.

WISSENSWERTES

Weist unser Wissen über die Taxonomie und Verbreitung von C. elegans große Lücken auf, so liegen über die Biologie und Ökologie dieser großen Unbekannten nicht einmal ansatzweise Kenntnisse vor. Populationsstrukturen, Nahrung und auch Reproduktion sind gänzlich unerforscht und in der Literatur nicht beschrieben.

Laut Einschätzung aktueller Daten (Diagne T.2010, Luiselli L. 2011) besteht die akute Gefahr, dass diese Art in sehr naher Zukunft ausstirbt. Die Nubische Klappen-Weichschildkröte wurde von der IUCN als Near Threatened (IUCN Red List, 1996 mit dem Hinweis auf die Notwendigkeit einer Aktualisierung) eingestuft. Wesentlich realistischer wurde C. elegans beim IUCN Red List workshop 2013 in Togo als Critically Endangered (akut vor dem Aussterben bedroht) klassifiziert. Auf Ansuchen von Togo und den USA werden unter anderem auch alle afrikanischen Weichschildkrötenarten bei der 17ten CITES Vertragsstaatenkonferenz in Südafrika (September, Oktober 2016) in den Schutzstatus des CITES Anhang II gestellt. Als auf der letzten CITES COP (Conference of the Parties) unter 47 Süßwasserschildkrötenarten, darunter auch 10 asiatische Weichschildkrötenarten, strengerer CITES Schutz zugestanden wurde, richtete sich die Aufmerksamkeit Chinas nach Afrika. Ende der 1990er-Jahre und Anfang der 2000er-Jahre wurden jährlich 13.000 metrische Tonnen an Schildkröten von Süd- und Südostasien nach China exportiert, asiatische Weichschildkröten machten den Hauptanteil davon aus. Nachdem heute asiatische Weichschildkrötenarten selten geworden sind und beinahe lückenlos unter internationalem CITES Schutz stehen, verlagerte sich der lukrative Handel mit Weichschildkröten nach Afrika, den mittleren Osten und den USA

TURTLE ISLAND hat es sich zur Aufgabe gemacht eine ex-situ Zuchtgruppe zu erstellen. In weiterer Folge ist das Identifizieren von Restvorkommen und die Unterschutzstellung dieser Lebensräume höchste Priorität.

Wussten Sie ...

Dinge, die Sie zu diesem Projekt wissen sollten:

Nubische Klappen-Weichschildkröte

Die seltenste Schildkrötenart Afrikas ist ein großes Enigma. Das letzte bekannte Exemplar in menschlicher Obhut starb 2009 in den USA, in den letzten 25 Jahren gibt es keine Sichtungen im Freiland mehr. Mit einer Panzerlänge von bis zu 70 cm ist C. elegans die mit Abstand größte Art der Untergattung der Klappen-Weichschildkröten.

Schutzmaßnahmen

Laut Einschätzung aktueller Daten (Diagne T.2010, Luiselli L. 2011) besteht die akute Gefahr, dass diese Art in sehr naher Zukunft ausstirbt. Die Nubische Klappen-Weichschildkröte wurde von der IUCN als Near Threatened (IUCN Red List, 1996 mit dem Hinweis auf die Notwendigkeit einer Aktualisierung) eingestuft. Wesentlich realistischer wurde C. elegans beim IUCN Red List workshop 2013 in Togo als Critically Endangered (akut vor dem Aussterben bedroht) klassifiziert. Auf Ansuchen von Togo und den USA werden unter anderem auch alle afrikanischen Weichschildkrötenarten bei der 17ten CITES Vertragsstaatenkonferenz in Südafrika (September, Oktober 2016) in den Schutzstatus des CITES Anhang II gestellt.

UNSER BEITRAG

TURTLE ISLAND hat es sich zu einem seiner Hauptziele gemacht einen Beitrag zu leisten, um das endgültige Verschwinden dieser beeindruckenden Schildkrötenart zu verhindern.

TURTLE ISLAND hat es sich zur Aufgabe gemacht eine ex-situ Zuchtgruppe zu erstellen. In weiterer Folge ist das Identifizieren von Restvorkommen und die Unterschutzstellung dieser Lebensräume höchste Priorität.

Weitere Projekte …

Photo: Maurice Rodrigues
jangtse-07
markt-handel-05
rothals-02
Pátzcuarosee-Querzahnmolch
Schlüpfling
tempelteich-007